FANDOM


DSC01904

Projekt Elmo

Das Projekt Elmo ist ein Studentenprojekt der TechFak EcoCar der Uni Erlangen in Zusammenarbeit mit Fraunhofer IISB Erlangen. Elmo ist ein Nachfolger des Ecocar Projektes, bei einer Umfrage unter Studenten sprach sich die Mehrheit für ein Motorrad sowie Teilnahme an Wettkämpfen aus. Die Wahl fiel auf ein Motocrossmotorrad um den zusätzlichen Aufwand für eine Strassenzulassung zu vermeiden. Zudem sollte der Aufbau in Schutzkleinspannung erfolgen, damit die Studenten ohne Aufsicht einer Elektrofachkraft eigenständig am Projekt arbeiten dürfen. Der Akku sollte zudem als Wechselakku ausgeführt werden, um ein schnelles Wechseln im Rennsportbetrieb zu ermöglichen. Das Projekt wurde mit enger Zusammenarbeit mit Motocross Profifahrern durchgeführt und dabei fahrdynamische Messungen durchgeführt woraus die nötige Motorleistung von 14 kW und die Akkugröße anhand der Häufigkeit der abgerufenen Leistung und einer Renndauer von 40 Minuten festgelegt wurde. Zudem wurde eine elektronische Kupplung auf Wunsch der Profifahrer vorgesehen, und da relativ einfach machbar eine Fahrzustandserkennung mit Wheelie Control integriert. Damit das Projekt nicht zu umfangreich wird wurde auf den Rahmen einer Aprilia Motocrossmaschine zurückgegriffen und dafür der elektrische Antriebsstrang entwickelt.

Der Akku wurde aus 216 Stück Standard Rundzellen Typ Samsung INR 18650 25R aufgebaut, verschalten in 18p4s und davon jeweils 3 Module in Reihe. Der Akku hat eine Spannung von 43,2 Volt, 44,1 Ah  ergibt 1,91 kWh und kann mit 350 Ampere entsprechend 8C entladen und mit 22,5 Ampere entsprechend 0,5 C geladen werden. Die Einzelzellen wurden jeweils mit einem Bonddraht verbunden. Diese Verbindungstechnik sichert zusätzlich jede Einzelzelle über den Bonddraht mit 20 Ampere ab. Der Akku wird als Wechselakku direkt auf die Antriebseinheit aufgesetzt, bestehend aus einem selbst entwickeltem Umrichter in MosFet Technologie 14,2kw 268 A mit 97,5 % Wirkungsgrad, dem zugekauftem Macon Motor 13,2 kW 36-60 Volt und dem eigenentwickeltem Übersetzungsgetriebe 2,5 : 1. Der Antriebsstrang ist passiv gekühlt und sehr kompakt aufgebaut, um kurze Verbindungen aufgrund der hohen Ströme bedingt durch die Schutzkleinspannung zu erreichen. Die Batterietrennung wurde einmal klassisch durch Leistungsrelais realisiert, und einmal innovativ durch MosFets mit getrennten Kreisen für fahren und laden, dadurch ist der Controller beim Laden stromlos.

Die Premierenfahrt am 21.10.2015 fand nicht statt, da Sicherheitsbedenken bestanden.  Weitere Ziele des Projekts sind Weiterentwicklung  in Richtung Produkt um bestehende Verbrennermaschinen zu elektrifizieren und Teilnahme an Wettkämpfen sowie die Analyse durch erfahrene Tester / Fahrer.

Webseite: http://www.ecocar-stud.de

Technische Daten Bearbeiten

Soweit nicht anders angegeben, kommen die Informationen vom Hersteller TechFak EcoCar Uni Erlangen.

Motor Bearbeiten

Drehmoment (max) 50 Nm
Leistung 10 kW dauernd 14 kW spitze
Typ Macon Motor 13,2 kW 36-60 Volt PMAC

Akku Bearbeiten

Kapazität (max) 1,91 kWh

Gewicht Bearbeiten

Leergewicht 120 kg

Preise Bearbeiten