FANDOM


Elektro-Motorrad UB -8179

Christian Sander (li.) Lukas Wheldon und Cumhur Öztürk (re.) mit dem Elektromotorrad T0RR(c) Uli Benz / TUM

Das Projekt T0RR ist ein Rennmotorrad von Studierenden der Technischen Universität München (TUM) und der Tsinghua University. Auf der Abschlussveranstaltung des Programms "globalDrive" am Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik stellte das Team den Prototypen 2015 erstmals vor. Aus einer BMW S1000RR haben vier deutsche und vier chinesische Studenten Getriebe, Kupplung, Motor und die Elektronik entfernt um es in ein Elektromotorrad umzurüsten. Das Ziel des Teams war es, ein elektrisches Rennsportmotorrad zu entwickeln und mit diesem bei dem semiprofessionalen Pro Thunder Race in Oschersleben anzutreten. Als Besonderheit gilt der rückwärts eingebaute Motor, der den Rädern entgegengesetzt läuft um das Rotationsträgheitsmoment zu verringern. Dadurch wird die Stabilität verringert erlaubt aber schnellere Lastwechsel für Kurvenfahrten.[1]

Technische Daten Bearbeiten

Soweit nicht anders angegeben, kommen die Informationen vom Hersteller Technische Universität München (TUM).

Motor Bearbeiten

Drehmoment (max) 240 Nm
Leistung 101 kW (136 PS)
Geschwindigkeit (max) 250 km/h

Akku Bearbeiten

Kapazität (max) unbekannt
Kapazität (nominal) unbekannt
Ladeleistung (min - max) unbekannt

Gewicht Bearbeiten

Leergewicht unter 200 kg

Preise Bearbeiten

Listenpreis Nicht verfügbar
Marktpreis Nicht verfügbar


  1. Pressemitteilung der TUM, Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik, 28.07.2015